06.11.2014
Staatssekretärin Sonja Steßl trifft junge "Hacker" im Parlament

Bundeskanzleramt unterstützt IKT-Sicherheits-Wettbewerb "Cyber-Security-Challenge 2014"

Staatssekretärin Sonja Steßl mit die Finalistinnen und Finalisten der "Cyber Security Challenge 2014".

Staatssekretärin Sonja Steßl, im Bundeskanzleramt unter anderem für Informationstechnologie und E-Government zuständig, begrüßte am Donnerstag in der Säulenhalle des Parlaments die Finalistinnen und Finalisten der "Cyber-Security-Challenge – Verboten gut". Dieser Sicherheitswettbewerb für junge Talente in den Bereichen Kryptografie, Forensik im Netz und Coding wurde heuer bereits zum vierten Mal durchgeführt und wird auch vom BKA unterstützt. Das Finale fand vom 3. bis 5. November in Fürstenfeld statt, am Abend des 6. November geht die Preisverleihung in Wien über die Bühne.

"Ich bin beeindruckt, auf welchem hohen Niveau bei der Challenge die Aufgaben gelöst worden sind. Dafür will ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern meine Wertschätzung ausdrücken. Ich hoffe, dass viele von Ihnen in Zukunft den Staat und seine Infrastruktur dabei unterstützen, sich gegen Cyber-Risiken abzusichern", so die Staatssekretärin in der Runde der Finalisten und Finalistinnen.

Die öffentliche Verwaltung hat hier die Möglichkeit, die besten Köpfe unter den Jungen kennen zu lernen, ihre Skills zu bewerten, sie mit Workshops und Stipendien zu fördern und sie nicht zuletzt auch für die IT-Sicherheit öffentlicher Stellen, für die IT-Sicherheit der Republik zu gewinnen. Die Challenge wird im Hacking-Lab durchgeführt, einem Internet-Sicherheitslabor, das sich zur Rekrutierung von qualifizierten Personen eignet. Der Organisator Cyber-Security Austria (CSA) ist ein Verein, die meisten Vorstandsmitglieder kommen aus der Verwaltung und von IT-Security-Dienstleistern und arbeiten ehrenamtlich.

Den Jugendlichen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wird im Rahmen des Besuchs in Wien unter anderem ein Einblick in die Behördenstruktur ermöglicht, der Schwerpunkt liegt hier auf der strategischen Planung und der Koordination der Sicherheitsaktivitäten. Die Jugendlichen lernen beispielsweise das govCERT im BKA kennen, das Government-Computer-Emergency Response-Team für die öffentliche Verwaltung und die kritische Informations-Infrastruktur in Österreich. Die nächste Cyber-Security-Challenge soll im Jahr 2015 auch auf einer noch breiteren europäischen Ebene stattfinden und hier wird das BKA ebenfalls unterstützend tätig werden, ebenso wie das BMI und BMLVS.

Fotos sind auf der Fotoservice-Seite des Bundespressedienstes online verfügbar.

Rückfragehinweis:
Bundeskanzleramt – Büro Staatssekretärin Mag. Sonja Steßl
Mag. Leo Szemeliker
Pressesprecher der Staatssekretärin
Tel.: +43 1 531 15-204056
Mobil: +43 664 282 25 00
leo.szemeliker@bka.gv.at