08.10.2014
Online-Services nachgelagerter Gesellschaften des Bundes

Einladung zu einem Kurzsymposium und Erfahrungsaustausch am 30. Oktober 2014

Im Frühjahr 2014 hat das Gallup Institut, im Auftrag von aforms2web, eine Erhebung zum Umsetzungsstand von Online-Dienstleistungen (E-Government Services) der österreichischen Verwaltung durchgeführt. Befragt wurden Führungspersonen aus Bund, Ländern, Städten sowie aus- und nachgelagerter Gesellschaften des Bundes.

Die Kernaussage dieser Untersuchung war, dass das Angebot von Online-Dienstleistungen der Nachgelagerten Bundesorganisationen im Vergleich zu den anderen befragten Verwaltungen gering ist.

Eine quantitative und qualitative Erhebung des Formularbestands der aus- und nachgelagerten Gesellschaften, erhoben im Rahmen einer Masterthese an der Donau-Universität Krems, zeigt die rechtlichen Risiken und organisatorischen Potentiale des Status-Quo auf.

Diese Erkenntnisse werden im Rahmen eines einführenden Vortrags von aforms2web präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Hierauf gibt Herr Dipl.-Ing. Peter Reichstädter vom österreichischen Bundeskanzleramt einen Überblick über unterstützende Maßnahmen des Bundeskanzleramtes zur Umsetzung von E-Government Dienstleistungen.

Abschließend berichtet Herr Ing. Robert Wollendorfer, MSc. von Aktivitäten, Erfahrungen und Erfolgen des Österreichischen Patentamts bei der Umsetzung von Online-Dienstleistungen.

Datum und Zeit
30. Oktober 2015, 15 bis 18 Uhr
Ort
Aula der Universität Wien im Alten AKH
Veranstalter
aforms2web solutions & services GmbH, Wien

Zur Anmeldung

Einladungsschreiben (PDF 88 kB)