16.07.2014
In memoriam Heinz Zemanek

Wien ist die drittgrößte IT-Metropole Europas. Rund 5.700 Unternehmen aus der Branche erwirtschaften hier einen Umsatz von 20 Milliarden Euro jährlich.

Die Basis dafür legte in den 50er Jahren unter anderem Heinz Zemanek, Professor an der Technischen Hochschule Wien, als er mit einem Team von Studierenden den ersten volltransistorisierten Rechner in Kontinentaleuropa ("Wiener Mailüfterl") baute. Diese Errungenschaft machte Österreich zum Vorreiter der europäischen Computerwissenschaften.

Mit Heinz Zemanek verliert Österreich einen ganz großen IT-Pionier und die Plattform "Digitales Österreich" einen Freund von E-Government.