27.12.2013
Österreich ehrt E-Government-Pionier

Christian Rupp erhält "Goldenes Ehrenzeichen"

Christian Rupp, Sprecher der Plattform "Digitales Österreich", erhielt kurz vor den Weihnachtsfeiertagen das "Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich". Kanzleramtsminister Dr. Josef Ostermayer überreichte die Urkunde des Bundespräsidenten und das Goldene Ehrenzeichen im Bundeskanzleramt.

Christian Rupp wurde für seine langjährige und engagierte Arbeit für die Plattform "Digitales Österreich" und dem Thema E-Government von der ersten Stunde an, mit dem "Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" geehrt.

Er habe maßgeblich zum heutigen Stellenwert und der Vorreiterrolle Österreichs im Bereich E-Government national und international beigetragen, so Dr. Ostermayer in seiner Laudatio.

"Diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen, ist eine große Ehre sowie der Auftrag, weiterhin für innovative E-Services der Öffentlichen Hand und für 'IKT Made in Austria' zu arbeiten", so Christian Rupp.

Die Plattform Digitales Österreich (PDÖ) ist das Koordinations- und Strategiegremium der Bundesregierung für E-Government in Österreich.

E-Government meint die Gesamtheit aller elektronischen Angebote der Verwaltung für die Menschen im Land. Damit wird der Zugang zu und der Kontakt mit Behörden erleichtert. An die 90 Prozent der Unternehmen und über 60 Prozent der Bürger nutzen bereits E-Government-Services in Österreich.

(Quelle: eGovernment-Computing)