E-Health und ELGA

E-Health ist aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken. Der Begriff E-Health bezeichnet Anwendungen elektronischer Medien im Rahmen der medizinischen Versorgung und anderer Gesundheitsdienstleistungen. In Österreich laufen die Arbeiten unter dem Stichwort ELGA (elektronische Gesundheitsakte). Eine wichtige Voraussetzung für ELGA war die Einführung einer elektronischen Krankenversicherungskarte (E-Card) für alle krankenversicherten Personen im Jahr 2005, die eine administrative Vereinfachung der bargeldlosen Inanspruchnahme von Versicherungsleistungen wie Besuche von Ärzten und Ärztinnen ermöglichte.

Durch ELGA wird die Verwaltung von Gesundheitsinformationen vereinfacht und in Zukunft – wenn von den Patienten und Patientinnen gewünscht – zum Beispiel die Vermeidung von gefährlichen Medikamentenwechselwirkungen erleichtert.

Das Bundesministerium für Gesundheit bietet weitere Informationen zu E-Health: http://bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/E_Health/

ELGA - Elektronische Gesundheitsakte

ELGA-Daten werden über das ELGA-Zugangsportal (www.gesundheit.gv.at) nach dem gesicherten Einstieg mittels Handy-Signatur oder Bürgerkarte abrufbar sein.

ELGA ist ein Informationssystem, das die vorhandenen Befunde patientinnen- und patienenbezogen bündelt, egal wo diese in Österreich abgespeichert sind (z. B. Spitäler, Labors). Die E-Card ist dabei ein Schlüssel: Durch Stecken der E-Card in das Kartenlesegerät der Ordination kann die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt für vier Wochen auf alle Befunde eines Patienten oder einer Patientin zugreifen. Die Daten werden also nicht zentral gespeichert und bestehende Systeme (E-Card) und Gesundheitsnetze werden dabei bestmöglich genutzt.

Die Anmeldung (Authentifizierung) am ELGA-Zugangsportal für Bürgerinnen und Bürger erfolgt mit der Handy-Signatur oder Bürgerkarte. Das Handy wird dadurch zu einem virtuellen Ausweis im Internet. Nicht nur für ELGA, auch für andere Zwecke, wie z. B. FinanzOnline Abrufen des Pensionskontos, Einblick in die Leistungsinformation der Sozialversicherung (LIVE) etc. ist eine Handy-Signatur nützlich. Durch die Handy-Signatur kann man kostenlos elektronisch unterschreiben und so den sicheren Zugang zu den jeweiligen Anwendungen erhalten.

(Video auf Youtube ansehen.)

Mehr Informationen
Informationen und Aktivierungsmöglichkeiten zur Handy-Signatur finden Sie auf: www.handy-signatur.at

Das Bundesministerium für Gesundheit bietet Informationen zu ELGA: http://www.bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/E_Health_Elga/ELGA_Die_Elektronische_Gesundheitsakte/