Handy-Signatur als Bürgerkarte

Mit der Handy-Signatur können Sie sich im Internet einfach und schnell ausweisen und Formulare und Dokumente elektronisch unterschreiben. Ihre elektronische Signatur bei Behörden oder in der Wirtschaft ist dabei genauso gültig wie die handgeschriebene Unterschrift. Sowohl Aktivierung und Nutzung der Handy-Signatur sind kostenlos. Alles was Sie dazu benötigen ist ein empfangsbereites Mobiltelefon.

  1. Was ist die Handy-Signatur?
  2. Aktivierung der Handy-Signatur
  3. Handy-Signatur für Mädchen und Frauen
  4. Infomaterial/Folder zur Handy-Signatur

ERR CobBlock: Konnte keine Daten aus CobId erhalten! CobId = 46056, Class = CmsDocument.

Was ist die Handy-Signatur?

Seit Ende 2009 können Bürgerinnen und Bürger die praktische Möglichkeit der Handy-Signatur nutzen.

Die Handy-Signatur ist denkbar einfach: Im Gegensatz zur kartenbasierten Bürgerkarte sind keine Softwareinstallationen und zusätzliche Hardware (Kartenleser) mehr nötig. Vielmehr wird – ähnlich den von Banken für das E-Banking verwendeten Lösung – nach erfolgter Anmeldung durch Zugangskennung (Handynummer) und PIN ein TAN-Code mittels SMS an das aktivierte Mobiltelefon gesendet. Die Eingabe des TAN-Codes löst die qualifizierte elektronische Signatur aus. Das grundsätzlich gleichwertige Pendant zur eigenhändigen Unterschrift ist somit bereits einfach, schnell und sicher erzeugt.

Die Handy-Signatur stellt vor allem für weniger intensive Nutzerinnen und Nutzer eine bedienfreundliche Alternative zur bekannten, kartenbasierten Form der Bürgerkarte dar.

Beispiele für den Einsatzbereich der Handy-Signatur:

  • PDF-Dokumente online signieren
  • Elektronische Zustellung (elektronischer Empfang eingeschriebener Briefe oder Bescheide)
  • FinanzOnline
  • Meldebestätigung/Meldeauskunft
  • Strafregisterbescheinigung
  • Unternehmensserviceportal
  • Online-Services der Österreichischen Sozialversicherung
    • Abfrage persönlicher Daten, wie zum Beispiel Versicherungszeiten, Kindergeld und Pension etc.

Weiterführende Links:

Aktivierung der Handy-Signatur

Die Aktivierung kann erfolgen

  • online mit bestehender Bürgerkarte
  • Aktivierung über FinanzOnline
  • Aktivierung über Postserver und BANKIDENT (derzeit bei Bank Austria)
  • Aktivierung mit Onlinebanking (z.B. via BriefButler.at)
  • Persönliche Aktivierung in einer der Registrierungsstellen oder Finanzämter in ganz Österreich
  • Persönliche Aktivierung für Schülerinnen/Schüler und Bedienstete an
  • Aktivierung über Post.at

Alle Infos zur Aktivierung für die Handy-Signatur gibt es online auf der Handy-Signatur Website.

Handy-Signatur für Mädchen und Frauen

Die Handy-Signatur macht das Mobiltelefon zum virtuellen Ausweis, indem die Besitzerin oder der Besitzer eine elektronische Identität erhält, sich damit eindeutig ausweisen und rechtsgültig elektronisch unterschreiben kann. Die stetig steigenden Zahl der Freischaltung und Nutzung zeigt, dass schon viele Bürgerinnen und Bürger die Vorteile der elektronischen Signatur am Mobiltelefon erkannt haben.

An Hand der drei Schwestern Clara, Anna und Sarah sowie ihrer Mutter Brigitta werden die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Handy-Signatur – verpackt in Fallgeschichten – anschaulich beschrieben. Die vier Anwenderinnen setzen diese ein, wann und wo immer dies möglich ist.

Beispiele sind:

  • als Schülerin/Studentin für die Unterschrift auf der Bewerbung für den Sommerjob
  • als Studentin für die Beantragung der Studienbeihilfe
  • als Mutter für die Beantragung des Kindergeldes
  • als Unternehmerin für die Anmeldung beim Unternehmensserviceportal
  • als Bürgerin für die Beantragung der Wahlkarte
  • als Leserin für die Kündigung eines Zeitschriftenabos
  • und vieles mehr.

Lesen Sie auf der Seite Mädchen und Handy-Signatur die Einsatzmöglichkeiten für Mädchen ab dem 14. Lebensjahr.

Infomaterial/Folder zur Handy-Signatur